Bauteile müssen oft saniert oder sogar komplett ersetzt werden, weil die Stahlbewehrung durchgerostet ist und das Betongefüge dadurch zerstört wurde. Dies gilt insbesondere für Bauteile, die Tausalz ausgesetzt sind. Beim Einsatz von GFK-Armierung ist Korrosion kein Thema mehr. Eine GFK-Armierung verringert die Zahl der Reparaturen der Bauteile. GFK-Bewehrungen werden hauptsächlich in Beton- und Polymerbetonteilen eingesetzt.

 

Mechanische Eigenschaften

Maßtoleranzen

Pultrusion

Vergleich der Stahl- und der GFK-Armierung

Charakteristiken Stahlarmierung GFK-Armierung
Material Stahl GFK
Zugfestigkeit, MPa 360-390 1200-1300
E-Modul, Mpa 200000 60000
Bruchdehnung, % 25 2,2
Lin. Wärmeausdehnungs-koffizient
koffizient, 10-6/K
13-15 9-12
Dichte, kg/dm³ 7 1,9
Länge 6-12 m 6 m oder nach Wunsch
Korrosions- und
chemische Beständigkeit
nein ja
Wärmeleitfähigkeit ja nein
Dielektrikum nein ja
Strahlendurchlässig nein ja
Unempfindlichkeit gegenüber 
elektromagnetischer Felder
nein ja
Erwartete Lebensdauer 30 Jahre 100 Jahre

Vorteile gegenüber Stahl

  • Korrosions- und säurebeständig
  • Lange Lebensdauer
  • Keine Wartung notwendig
  • Verfügt über eine hohe Zugfestigkeit bei geringem Gewicht
  • Durchlässig für Magnetfelder und Funkfrequenzen